Freeride Tour Schauinsland

Am Samstagmorgen fuhren 3 Mannen (Lukas, André und Matthias) mit dem Regionalzug von Basel Badischer Bahnhof nach Zell im Wiesental und starteten zu einer der schönsten Tagestouren der Regio.

Schön war auch das Wetter (noch) und nach Kaffee und Kuchen in Todtnau gings aufi zum Schauinsland. Zur Feuchtigkeit vom Schwitzen kam dann bald einmal noch nasses vom Himmel dazu. Aber die Herren bekamen in Muggenbrunn in einem Bushaltestellenhäuschen Unterstand. In einer Regenpause foglte der Schlussspurt zur Bergstation Schauinsland. Statt die Aussicht zu geniessen, genossen die Genossen warme Suppe und Versperplatte in der Beiz. Das Regenradar hatte recht und punkt 13:00 Uhr gings weniger feucht weiter zur ersten Abfahrt über Rappeneck Richtung Kirchzarten. Im Wald es erstaunlich trocken und der Gripp sorgte für angenehmes Tempo auf dem Trail. Unten angekommen wurden die Protektoren versorgt und der Zwischenanstieg zum Kohlerau unter die Stollen genommen. Mittlerweile war es wieder sonnig und entsprechend die Freude auf die nächste Abfahrt von Kohlerau zum Kybfelsen. Ein Trail mit viel flow oberhalb dem Bohrertal. Zum Kybfelsen hoch – endlich die kleien Tragepassage zu Ehren von Chrigu. Danach dann die Entscheidung: links oder rechts? Man entschied sich für die neu geshapte Downhillstrecke (Canadian-Trail) runter zum Waldsee und wurde nicht enttäuscht. Steile Anlieger, grosse Anlieger, Sprünge, Wellen, Luftanhalter – einfach alles was Spass macht! Dreimal breites Grinsen, gejohle und „wir kommen wieder“ war zu vernehmen. Auf dem Weg zurück zum Bahnhof steuerte der Autopilot zur Ganterbräu Brauereibeiz und bestellte Jubiläumsbier (www.ganter.com).

Am Samstagabend fuhren 3 Mannen dösend mit dem Regionalzug von Freiburg i. Br. nach Basel Badischer Bahnhof, müde von einer der schönsten Tagestouren der Regio.

Ein grosses Dankeschön an Matthias, welcher auf Grund der Abwesenheit von Chrigu und Remo, die Organisation sowie Leitung der Tour spontan übernommen hat. Nebenbei auch noch einen super Tourenbeschrieb geliefert hat und auch an Lukas, welcher die Fotos zum Bericht geliefert hat. Und fast hätten wir es vergessen – André, welcher auch mit von der Partie war. Vielleicht das nächste Mal mit ein paar Bikern mehr.

Hier noch ein paar Eindrücke des Tages: