Biketour anstelle Club Event

Anstatt des Club Events führten wir in diesem Jahr eine Biketour durch. Ziel war es, eine Tour – Junioren und Erwachsene in zwei Gruppen – in der Region zu fahren, welche für ein Mittwochstraining zu lange wäre. Leider musste die Tour für die Junioren abgesagt, werden, da Ricco gesundheitlich verhindert war und kurzfristig kein Ersatzguide gefunden werden konnte. So trafen wir Erwachsenen uns um 9 Uhr früh auf dem Gemeindeparkplatz in Ettingen. Nach einem ausführlichen Studium des Wetterradars, was sich im Nachhinein als sehr erfolgreich auszahlte, fuhren wir zügig via Blattenpass, Glögglifels nach Grellingen. In Grellingen entschieden wir uns für eine Kaffeepause im Bistro beim Bahnhof. Schon kurze Zeit später setzte Regen ein und nach guten zwei Stunden „Kaffeetratsch“ konnten wir unsere Tour bei trockenem Wetter und zwischenzeitlich „düppigen“ Temperaturen durchs Kaltbrunnental fortsetzen. Je länger wir nun unterwegs waren, desto mehr zeigte sich die Sonne. Die lange Pause hatte sich gelohnt und nach einem kurzen Riegelhalt nahmen wir die steilen Anstiege nach Himmelried unter die Stollen bis wir dann oberhalb des Dorfes auf den Kretentrail einstiegen. Auf einer nahen Lichtung picknickten wir und da es mittlerweile schon Anfang Nachmittag war, genossen wir eine etwas kürzere Mittagspause. Danach ging es weiter auf diesem abwechslungsreichen Trail Richtung Moos, Beckelried und schliesslich kamen wir vis-à-vis des ehemaligen Restaurant Pony-Ranch wieder auf den Feldweg in Seewen. Da wir zeitlich gut dran waren, entschieden wir, unsere Tour via Herrenmatt zu verlängern. Eigentlich wollten wir noch den kurzen Kretentrail oberhalb des Falkenfluhwaldes fahren, jedoch zwang uns ein gesperrter Weg zu einem Änderung. So mussten wir vom Wälschhans über Altenfäll ausweichen und nach einem Stück auf der Strasse Richtung Hochwald bogen wir bei Ziegelscheuer zum Falkenfluefeld und fuhren Richtung Herrenmatt. Nun genossen wir die Singletrailabfahrt über den Dornacherberg bis zum Oepfelsee. Gemütlich radelten wir nach Aesch, wo wir uns von Hilde und Martin verabschiedeten. Chantal, Patrick und ich beendeten die Tour wieder in Ettingen um ca. 16 Uhr.
Irene

Hier noch ein paar Fotos der Tour: