Herbtsweekend

 

Donnerstag, 5. September 2019

Leider haben sich für dieses Jahr nur vier Blauen Biker für das ganze Weekend angemeldet und ein fünfter noch für den Samstag. Deshalb fahren wir zur viert in zwei PW’s nach Visperterminen. Um zirka zehn Uhr treffen Andi und Klaus bei Irene und Remo in der Ferienwohnung ein.

Freitag, 6. September 2019

Am Freitagmorgen beginnt die Tour wie gewohnt mit einer Abfahrt nach Visp. Dort fahren wir mit dem Zug nach Riddes, um dort mit der Gondel nach Isérables, dem Ausgangsort der ersten Tour zu gelangen. Ab dort geht es auf der Teerstrasse nach La Tzoumaz, wo wir dann unsere Mittagsrast machen. Ab dort sind noch ein paar Höhenmeter zu bewältigen, bevor die Tour so richtig beginnt. Ab jetzt führt uns der Trail entlang einer Suone und fordert uns teilweise auf das Äusserste. Wir schaffen nicht alles im Sattel, oder auf dem Bike. Doch je länger je mehr wird die Sache flowiger und zum Schluss lassen wir es Richtung Talgrund so richtig fliegen. Zurück in Visp gehen wir im Restaurant Buon Gusto Abendessen und erwarten André, welcher heute anreist. Gestärkt für den nächsten Tag fahren wir mit dem Postauto zurück nach Visperterminen.

Samstag, 7. September 2019

Richtig, auch der Samstag beginnt mit einer Abfahrt und in Visp besteigen wir das Postauto zur Moosalp. Nach dem Mittagessen geht es auf den Trail zum Tschorr und wir geniessen die Trails in vollen Zügen. Leider hat Klaus einen Abflug und beschädigt den Carbon Hinterbau seines Bikes. Somit ist klar, dass auf Grund des Schadens und den schlechten Wettervorhersagen auch Andi und Klaus am Abend zurückfahren. Doch zuerst folgt noch die geniale Abfahrt nach Gampel / Steg bei Sonnenschein. Eine runde Bier und erneut mit dem Postauto hoch nach Visperterminen.

Sonntag, 8. September 2019

Der Sonntag grüsst, anders als gemeldet, mit Sonnenschein. Da die zwei übrig gebliebenen jedoch ausgeschlafen haben, geniessen sie die Sonne ohne das Bike und fahren so gestärkt mit Energie zurück in den Regen nach Hause.

Hier noch einige Eindrücke der drei Tage: