Berneroberland kontra Wallis

 

Erneut sollte uns die erste Juni-Tour ins Berneroberland führen und Mäni hat sich für die Tour zum Rüwlispass bei Lenk. Wir wissen es nicht an was es liegt (Datum oder Tour), aber es melden sich nur vier Personen für die Tour und zwei Tage vorher noch eine fünfte an. Am Freitagabend beschliessen wir auf Grund der Wettersituation mit heftigen Gewittern im Berneroberland die Tour etwas weiter südlich durchzuführen. Dies bewegt die fünfte Person, sich wieder abzumelden, womit wir wieder vier Biker wären. Diese vier fahren um sieben Uhr mit dem Zug nach Visp und besteigen dort das Postauto hoch nach Visperterminen. Auf einem Trail geht es nun Richtung Staldenried, wo wir heute Freeridemässig unterwegs sein werden. Denn wir werden die neue Gondel für die Aufstiege nutzen und so drei Abfahrten von Gspon unter die Stollen nehmen. Bei sonnigen und warmen Wetter geniessen wir die Trails in der Region Gspon Staldenried in vollen Zügen. Zwischendurch das Mittagessen im Restaurant Alpenblick mit genialen Ausblick vom Gartenrestaurant auf die umliegenden Viertausender. Der Blick in den Norden lässt uns erahnen, dass wir gestern richtig entschieden haben. Vor der letzten Abfahrt heisst es doch noch ein paar Meter klettern und wir fahren am höchstgelegenen Fussballplatz von Europa vorbei. Dort findet ein Turnier mit europäischer Beteiligung statt und in einem Jahr dann wieder die Bergdorf Europameisterschaft. Nach etwa hundert Höhenmetern erwartet uns der Einstieg zur letzten Abfahrt bis nach Neubrück und finden erneut wieder einen uns noch unbekannten Trail. Viel zu schnell sind wir im Tal unten angekommen und sind uns einig, einmal mehr ein genialer Tag auf den Trails im Oberwallis. Und dies erst noch bei sonnigem, warmen und trockenem Wetter. Zeitlich passt das ganze auch bestens, denn als wir in Visp ankommen, reicht es uns noch um etwas kleines zum Essen und Trinken für die Heimfahrt mit dem Zug einzukaufen. Und als wir in Frutigen aus dem Tunnel fahren bestätigt sich unser Vermutung beim Mittagessen – im Berneroberland ist die Gewitterfront schon tätig gewesen und wird es noch mehr, wie uns die Bilder der Tagesschau am Abend zeigen. Wir vier haben es sicher richtig gemacht und hoffen, dass das nächste Mal ein paar mehr mit von der Partie sind. Es lohnt sich ;o)

Hier noch Bilder der Tour: